Trenn-Sepp
Logo Zum OnlineGame - Catch the Trash ...
Küche
spacer
Abfallvermeidung beginnt beim Einkauf
Nach dem Volumen gerechnet, besteht ungefähr die Hälfte Ihres täglichen Einkaufes aus Verpackungen. Dies kann sich ändern, wenn Sie sich für Ihren Einkauf etwas mehr Zeit nehmen.
Bewusst einzukaufen erfordert zu Beginn einige Überlegungen, denn das Angebot in den Regalen der Supermärkte macht es häufig schwer, abfallarme Waren zu beziehen.

Nehmen Sie zum Einkaufen folgendes mit:
- Einkaufskorb, Rucksack oder Tasche
- Pfandflaschen
- leeren Papiersack für Obst, Gemüse, Gebäck
- Eierkarton zum Auffüllen
- Tiegel, Becher oder Tassen zum Nachfüllen von Käse, Wurst und Salaten
- Einkaufszettel

Bedenken Sie beim Einkauf folgendes:
- wollen bzw. brauchen Sie das Produkt wirklich?
- welche Menge des Produktes wird gebraucht (Miniportionsverpackungen vermeiden)?
- ist das Produkt qualitativ gut bzw. langlebig?
- ist das Produkt reparierbar bzw. sind Ersatzteile erhältlich?
- welche Lebensmittel werden unverpackt angeboten?
- können die Verpackungen öfter verwendet werden (z.B. Pfandflasche)?
- können die Verpackungen ohne Qualitätsverlust recycliert werden?

Nach einiger Zeit wird sich der Inhalt Ihres Abfalleimers drastisch reduzieren und außerden schonen Sie ihren Geldbeutel.